18. Oktober 2021

#KidsfreedomDay Demonstration Staatskanzlei Schwerin

Am Samstag den 16.10.2021 fand vor der Staatskanzlei in Schwerin unsere Demonstration unter dem Motto Normalität für Kinder & Jugendliche "KidsFreedomDay" - JETZT! statt.

Wir bedanken uns bei allen 30 bis 40 TeilnehmerInnen und PolitikerInnen, die mit uns vor Ort gewesen sind.
Herr Voss hat symbolisch unsere Petition mit unseren Forderungen entgegengenommen. Symbolisch deshalb, weil unsere Petition noch bis in den November hinein läuft und die es nach wie vor zu unterzeichnen gilt.
Herr Glawe hat sich zum Schluss noch selbst geäußert und die eine oder andere Frage beantwortet. Anchließend konnten wir noch ein bis zwei Sätze in intimerer Runde wechseln. Wir warten gespannt auf die angekündigten Änderungen Anfang November!
Grundsätzlich sind wir von der geringen Teilnehmerzahl sehr enttäuscht, denn wir wissen, dass dieses Thema viel mehr Eltern angeht.
Schul- & Kitaschließungen und Einschränkungen sind keine Vorsorge, sondern eine Hochrisikostrategie! Unsere Landesregierung hat Kinder, Jugendliche und ihre Familien lange genug ignoriert. Denn sie sind es, die alle Maßnahmen als erstes und mittlerweile auch bereits am längsten hinnehmen müssen.


Offizielle Einladungen gingen an:
Manuela Schwesig (SPD, Ministerpräsidentin M-V)
Stefanie Drese (SPD, Ministerin für Soziales, Integration & Gleichstellung
Bettina Martin (SPD, Ministerin für Bildung, Wissenschaft & Kultur)
Harry Glawe (CDU, Minister für Wirtschaft, Arbeit & Gesundheit)
Simone Oldenburg (DIE LINKE, als eventueller KoalitionspartnerIn)
Steffen Freiberg (SPD, Staatssekretär, Ministerium für Bildung, Wissenschaft & Kultur)
Matthias Crone (Bürgerbeauftragter des Landes M-V)
Landesschülerrat M-V
Presse: NDR MV, Ostsee-Zeitung, Nordkurier, NNN, SVZ, MV1

Zusätzlich haben wir
• 81 Schulen aus M-V
• den Kita-Stadtelternrat Rostock, die nach letztem Wissensstand auch den Landeselternrat mit abbilden/ aufbauen
• den Landeselternrat M-V
• den örtlichen UNICEF-Verband in Schwerin & Wismar
• den Deutschen Kinderschutzbund M-V
• die freien sozialen Träger: Hütte e.V., AWO, Anker Sozialarbeit, In Via Rostock e.V., Soziale Bildung e.V., KJHV M-V, ASB M-V
• den Landeselternrat M-V
auf unsere Veranstaltung aufmerksam gemacht.

Erschienen sind:
Nikolaus Voss (SPD, ls Vertreter der Landesregierung, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Integration & Gleichstellung)
Harry Glawe (CDU, Minister für für Wirtschaft, Arbeit & Gesundheit)
Jacqueline Bernhardt (DIE LINKE, Parlamentarische Geschäftsführerin)
Presse: TV Schwerin

Unsere Forderungen an die Politik:

1. Kinder & Jugendliche (KuJ) sind in ihren Rechten mit Geimpften und Genesenen Erwachsenen gleichzustellen
Die Grundrechte der Kinder dürfen nicht pauschal, sondern allenfalls in Bewertung des Einzelfalls durch das zuständige Gesundheitsamt im pflichtgemäßen Ermessen gemäß IfSG eingeschränkt werden!

2. Basishygienemaßnahmen an Kitas & Schulen
In Gemeinschaftseinrichtungen (Kitas und Schulen) sind Maßnahmen einer guten Basishygiene sinnvoll und ausreichend.

3. Ende der regelmäßigen Testung asymptomatischer KuJ
Eine regelmäßige Testung asymptomatischer Kinder und Jugendlicher mittels Antigen- oder PCR-Tests oder Gruppentests mit der Lolly-Methode soll nicht erfolgen.

4. Besonderer Umgang mit Risikokindern und Kindern von Eltern oder Geschwisterkinder aus der Risikogruppe
Durch sichere Klassen oder Weiterführung des HomeSchoolings nach ärztlichem Attest. Diese Kinder dürfen nicht übergangen und ignoriert werden! Es müssen langfristige Konzepte hierfür erarbeitet werden.

5. Anerkennung der durch die Pandemiepolitik entstandenen Belastungen & Schäden bei KuJ
Die Politik muss die damit einhergehenden Schäden und Risiken erfassen und anerkennen, um dauerhaft gesellschaftlichen Schäden entgegenwirken zu können. Weitere Einschränkungen von Kindern und Jugendlichen zum Schutz anderer Bevölkerungsgruppen müssen umgehend enden.

Unsere Forderungen basieren auf der gemeinsamen Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI).

Deine Unterstützung

Wir sind für jede Unterstützung dankbar. Egal ob beim einfachen Austausch in unserer Facebook-Gruppe, oder als aktiver Teilnehmer.

Austausch in unserer Gruppe

Unsere Facebook-Gruppe ist für jeden offen zu finden. Wir freuen uns auf eure Beiträge, Fragen und Artikel.

Zur Facebook-Gruppe

Aktiv einbringen

Ihr möchtet aktiv etwas bewegen? Ihr möchtet die Zukunft der neuen Generation verbessern? Meldet euch bei uns!

Mehr erfahren

Spenden

Ihr wollt etwas gutes in eurer Region tun, aber wisst nicht wo? Wir können euch dabei helfen und suchen euch ggf. Kontakte heraus.

Details