11. Februar 2022

Exitstrategie für Kinder und Jugendliche – Jetzt!

Im Namen unserer Kinder und Jugendlichen sagen wir Danke für alle Unterschriften! Wir haben den Brief bereits zweimal an die angesprochenen PolitikerInnen versandt.


11. Februar 2022 - Exitstrategie für Kinder und Jugendliche – Jetzt!

Wir fordern eine verbindliche & schrittweise Rückkehr zur Normalität für Kinder und Jugendliche

Sehr geehrte Frau Bettina Stark-Watzinger,
sehr geehrte Frau Karin Prien,
sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Manuela Schwesig,
sehr geehrte Frau Stefanie Drese,
sehr geehrte Frau Simone Oldenburg,
sehr geehrte PolitikerInnen des Landtages,
sehr geehrte Presse- und MedienvertreterInnen,

wir und alle UnterzeichnerInnen wenden uns heute an Sie mit der eindringlichen und längst überfälligen Forderung, eine klare Exitstrategie für Schulen und Kitas zu entwickeln, öffentlich zu kommunizieren und auch verbindlich umzusetzen.

Vorab bedanken wir uns im Namen aller Kinder und Jugendlichen (KuJ) für die Abschaffung der sogenannten „Schnupfnasenregelung“ an Kindertagesstätten und auch für das Aussetzen der 2G-Regel für KuJ unter 18 Jahren bis Ende April. Wenngleich wir uns auch weiterhin dafür einsetzen, diese und weitere Regelungen dauerhaft abzuschaffen.

KuJ wurden und werden immer noch sträflich vernachlässigt in dieser Pandemie. Sie haben durch Verzicht und starke Einschränkungen enorme Opfer gebracht. Gleichzeitig wurden ihre eigenen Sorgen und Nöte viel zu wenig ernstgenommen und beachtet. Keiner – auch diese Landesregierung nicht – hat den KuJ jemals dafür gedankt, welche Opfer sie oftmals still erbracht haben. Der Dank für diese Pflichtsolidarität ist mehr als überfällig.
Darüber hinaus haben wir bis heute keine offizielle Stellungnahme der Landesregierung darüber vernommen, was die ca. 500 Kinder-Suizidversuche im Frühjahr 2021 während des zweiten Corona-Lockdowns betrifft. Kürzlich berichtete auch die DAK Mecklenburg-Vorpommern in ihrem „Kinder- und Jugendreport”, dass die Depressionen bei KuJ im Jahr 2020 um fast 10% gestiegen sind.

Wir müssen mit ansehen, dass KuJ immer wieder ausgegrenzt werden, nur weil sie keine (freiwillige) Impfung nachweisen können. Die Medien haben in der Vergangenheit ihren Teil dazu beigetragen, die Kleinsten der Gesellschaft als Virenschleudern zu etablieren. Dadurch verinnerlichten sie die entsprechende Rhetorik das sie es sind, die die Schuld dafür tragen, wenn Familienangehörige sterben und sich dadurch von allem was Spaß und Freude bringt, fernhalten (müssen).

Hier muss viel klarer kommuniziert werden, wie es wirklich ist und vor allem, wie es nicht ist!

Die Nutzung der Kinder, zur Erfassung des Infektionsgeschehens in der Bevölkerung ist fremdnützig, missachtet Kinderrechte und belastet sie unverhältnismäßig! Während es für Erwachsene immer mehr Ausnahmen und Lockerungen gibt, bleibt scheinbar bei Kindern das einzige Ziel alle so oft wie möglich zu testen, ohne Ausblick auf etwaige Lockerungen.

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. (DGKH) erklärte mit Ihrer Stellungnahme einen aktuell notwendigen Strategiewechsel, in dem sie auch die Kinder bedenken. Darin heißt es unter anderem:

  • "Für Kinder unter 12 Jahren muss eine generelle Maskenpflicht abgelehnt werden. Konkrete Empfehlungen bedürfen im positiven Fall einer gezielten Indikation."
  • "Anlassloses Massentesten bei KuJ muss beendet werden. Es führt nicht nur zu einem unnötigen Bedarf an PCR-Bestätigungstesten, die in den medizinischen Versorgungsstrukturen dringlich benötigt werden, sondern auch zu wirkungslosen und inflationären Quarantäneanordnungen, die die Kritische Infrastruktur durch die häusliche Präsenz der Eltern zusätzlich gefährden."
  • "Die Schulen und Kitas müssen offen bleiben. Kinder und Schüler gehören nicht zu den vulnerablen Personengruppen."

Auch ein weiteres Argument für eine schrittweise Aufhebung der Maßnahmen stellt die jüngst veröffentlichte Studie zu „Long Covid“ bei KuJ aus Dänemark, mit über 100.000 teilnehmenden Kindern im Alter von 0 bis 17 Jahre, dar.

Was sind die Ergebnisse? Hier ein kurzer Überblick:

  • Nur 0,8% der SARS-CoV-2-positiven Kinder wiesen im Vergleich zu einer Kontrollgruppe Symptome auf, die länger als 4 Wochen andauerten
  • Häufigste "Long Covid"-Symptome waren Müdigkeit, Geruchs- & Geschmacksverlust, Schwindel, Muskelschwäche, Brustschmerzen und Atemprobleme; diese "Long COVID"-Symptome können nicht den psychischen Folgen der sozialen Einschränkungen zugeordnet werden
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Muskel- & Gelenkschmerzen sowie Übelkeit sind keine "Long COVID"-Symptome
  • In den meisten Fällen klingen die Symptome innerhalb von 1-5 Monaten ab
  • Long COVID bei Kindern ist selten und meist von kurzer Dauer

Auch die aktuellen Daten zum PIMS sind mittlerweile deutlich besser, als noch unter der Delta-Variante. Wir verweisen ungern auf US-Daten, da dort unserer Meinung nach, andere Voraussetzungen im Gesundheitssystem herrschen. Hier zeigt sich dennoch ein positiver Trend, siehe Karte der CDC.

Zum Abschluss ein Zitat des Virologen & Epidemiologien Professor Klaus Stöhr:
"Es geht nicht mehr darum Infektionen zu verhüten, sondern die am Anfang der Pandemie feststehende Realität der natürlichen Infektion für alle als notwendigen Abschluss der Pandemie in ein Endkonzept einzubauen. Dazu gehört auch eine angepasste Krisenkommunikation.
Für die vielen, z.T. hochverängstigten Eltern muss jetzt endlich klar von der Bundesregierung kommuniziert werden, dass die natürliche Infektion für Ihre Kinder unausweichlich ist und das deshalb die Schulkonzepte die weite Zirkulation von SARSCoV2 integrieren müssen. Es gibt ja die Impfung."

Unsere Forderungen an die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern, KMK-Präsidentin Karin Prien und Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger:

  1. Entwicklung der Exitstrategie, dessen öffentliche Kommunikation und die verbindliche Umsetzung bis spätestens zum 20. März 2022.
  2. Eine öffentliche Stellungnahme und Einordnung zu den angesprochenen Suizidversuchen, sowie den Anstieg der Depressionen bei Kindern.
  3. Ein offizielles Dankeschön, an alle Kinder und Jugendlichen für die Opfer, die sie erbringen mussten!

Bitte, geben Sie Kindern endlich ihr Lächeln zurück!
"Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen." Henry Matisse

Erstunterzeichner

  • #lautfürFamilien - Gemeinsam stark
  • #MVfuerKinder - Gemeinsam stark für Kinder und Familien
  • Lobbyisten für Kinder - Partei für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Prof. Dr. Klaus Stöhr, Virologie, Epidemiologie

Bisher 421x Mitunterzeichnet:

A - E

  • Nurgül Abdullahi, Augsburg
  • Anna Adolphi, Kahlenberg
  • Nadine Alkhalaf, Leipzig
  • Ines Alt, Veitsbronn
  • Linda Anuth, Herscheid | Krankenschwester
  • Dr. med. Susann Appelt, Regensburg | Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Frank Armbruster, Gutach | Notfallsanitäter
  • Sebastian Augustin, Hamburg
  • Anja B. Schwerin
  • Grit B., Düsseldorf
  • Michael Baarz, Billeberga | Software Architekt
  • Oksana Baiunco, Frankfurt a.M.
  • Simone Barthel, n.A. | Altenpflegerin
  • Bastian Barucker, Lassan | Pädagoge & Vorstandsmitglied eines Naturkindergartens
  • Mareen Batke, Jatznick
  • Dr. Werner Baumgarten, Retschow | Physiker
  • Julia Becke, Rostock
  • Sylvia Becke, Ostseebad Nienhagen | Arbeitspädagogin
  • Anna Ilona Becker, Ivendorf | Hostess
  • Ina Beckmann, Vechelde
  • Stephan Beer, Regenstauf | Bautechniker
  • Torsten Benz, Demmin
  • Julie Berlet-Seibel, Neu-Isenburg
  • Jeanette Bicke, Bad Lauterberg
  • Nicole Biermann, Braunschweig
  • Dr. Ulrike Blaich, Karlsruhe | Kinder- und Jugendärztin
  • Kerstin Blake, Hamburg
  • Martina Block, Hiddenhausen | Arbeitsvermittlerin
  • Maike Blum, Lindlar
  • Sabrina Bollenbach, Durmersheim | Dekorateurin
  • Anja zur Borg, Quakenbrück | Förderschullehrerin
  • Susanne Bosch, Esslingen
  • Marita Böhning, Berlin
  • Susanne Bölker, n.A.
  • Sandra Bös, Freiburg
  • Kathrin Böwe, Bad Sülze | Pflegedienst
  • Sophie Brandner, München
  • Nicola Brandt, Berlin
  • Louisa Brandt, Hamburg | Schülerin
  • Norma Braune, Raben Steinfeld | Krankenschwester
  • Christian Breithaupt, Dersekow | Biologe
  • Kerstin Bruderek, Berlin | Kinderkrankenschwester /Arbeit auf Intensivstation
  • Katja Brumm, Hessen
  • Solveig Buchin, Prerow
  • Claudia Buck, Hamburg | Erzieherin
  • Petra Burmeister, n.A. | Musiklehrerin
  • Krzysztof Cierpisz, München
  • Xianhua Chen, Villingen Schwenningen
  • Kirsten Chlebowski, Brandshagen
  • Tina Corso, Köln | Pädagogin
  • Ralf Csehan, Oer-Erkenschwick | Polizeibeamter a.D.
  • Luisa D., Cadolzburg
  • Madeleine Dachner, Laage | Selbstständig Gastronomie
  • Nadine Dahms, Hamburg
  • Angelique Damschen, Hamminkeln | Stimmtrainerin, Vocal Coach Niederrhein
  • Ariane Deichert, Bad Soden
  • Pauline Dengel, Barth
  • Claudia Dietz, Berlin
  • Katja D., Schwerin | Sozialarbeiterin
  • Fatma Derouiche, Kornwestheim
  • Sabine Dobrowolski, Hamburg | Lehrerin
  • Susanne Dohn, Düsseldorf
  • Alexandra Dohse, München
  • Jana Dolecek, Greifswald
  • Martina Dölfel, Gau-Bischofsheim
  • Kerstin Döllner, Ingolstadt
  • Kristina Drevikovsky, Berlin
  • Ralf Droesemeyer, Hannover
  • Doris Drummer, Sünching
  • Friederike Ebert, Berlin | Sozialarbeiterin
  • Lisa Ebert, Berlin
  • Petra Ebert, Nürnberg | Dipl.-Sozialpädagogin (FH)
  • Dr. Siegfried Ebert von Rudolphstein, Berlin | Kaufmann
  • Lisa Ebinger, Klein Nordende
  • Barbara Eickmann, Hövelhof | Heilpädagogin
  • Margrit Ellwood, n.A.
  • Alex Engel, n.A.
  • Dennis Engelmann, Herne | 1. Vorsitzender des Vereins Kinderseelenschützer e.V.
  • Sabine Enzler, Riekofen
  • Ralf Eppinger, Stralsund
  • Volker Erhardt, Feuchtwangen | Krankenpfleger
  • Maria Esch, Barth | MTAF
  • Eugen Eschenlohr, n.A.
  • Anja Ewert, Sanitz

F - K

  • Melanie F., München
  • Nadja F., Hamburg | Kundenberaterin
  • Patricia F., Regensburg
  • Daniela Federspieler, Flörsbachtal | Umweltwissenschaftlerin
  • Jacqueline Fender, Malchin
  • Maria Fischer, Rostock | Restaurantfachfrau
  • Claudia Fleischmann, n.A.
  • Nele Flüchter, Düsseldorf
  • Alex Former, Hamm
  • Patrick Förster, Hademstorf
  • Bettina Freiding, n.A. | Lehrerin
  • Anja Frers, München
  • Marvin Friesen, n.A.
  • Marcus Frosch, Dresden
  • Angelika Gautsch, n.A. | Kinder- und Jugend-Psychtherapeutin
  • Hilde Gäckle, Stuttgart | Heilpraktikerin
  • Jürgen Geenen, Gossersweiler | Lehrer
  • Doreen Gelath, Demmin
  • Jens Geldmeyer, Hamburg
  • Bahar Gez, Augsburg | Zahnmedizinische Fachangestellte in Elternzeit
  • Gisela Glas, Flieden | Lehrerin
  • Klaus Glas, Flieden | Psychologischer Psychotherapeut
  • Giani Glavina, Engelskirchen | Versuchskoordinator
  • Steffi Glöde, n.A.
  • Carolin Goldhammer, Dammbach | Bankfachwirtin (IHK)
  • Thomas Goldhammer, n.A.
  • Silke Goldmann, Drensteinfurt
  • Linda Gowin, Naundorf
  • Tanja Grandl, Rosenheim
  • Natalie Grauel, Burg Stargard | Leitende Krankenschwester
  • Mihai-D. Grigore, n.A.
  • Christin Grobe, Hannover
  • Daniel Großmann, Berlin
  • Martina Gruenwald, Eresing
  • Tina Grünbeck, Jena | Lehrerin
  • Mattin Grünwald, Peißenberg | Küchenmeister
  • Susann Grzesik, Greifswald | MTLA
  • Susanne Gundlack, Parchim
  • Carmen H., n.A.
  • Fay H., Berlin | Psychologin
  • Marion Hager, Mauern | Gepr. Rechtsfachwirtin
  • Mara Hages, Fuhlendorf | Dipl. Sozialpädagogin
  • Sabrina Hallmann, Belling
  • Maja Hanisch, n.A.
  • Detlef Hartung, Aschaffenburg
  • Marcus Hecht-Hartrey, Berlin
  • Eva Heck, Küssaberg
  • Timo Heck, Küssaberg | M. Sc. Psychology
  • Claudia Heine, Berlin
  • Beate Heinemann, Hamburg
  • Gina Heller-Herold, Puchheim
  • Marion Henkensiefken, Münster | Sozialpadagogin
  • Amgelika Hermann, St. Pölten | Countrymanager Pharma
  • Manuela Hertzog, Potsdam
  • Johanna Heuck, Laage | Schülerin
  • Sophia Heuck, Laage
  • Birger Hieke, Behrenhoff
  • Antje Hilger, Schwalmstadt
  • Katrin Hirschfeld, Oberursel
  • Sophie Hirschmann, Ribnitz-Damgarten
  • Lydia Hirte, Dresden | Sozialpädagogin
  • Dr. Med. Martin Hirte, Herrsching | Kinder- und Jugendarzt
  • Steffen Hoeck, Lindholz | Techniker
  • Katrin Hofmann, Greifswald | Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Karlheinz Holl, Lauterbach | Dipl. Sozialpädagoge
  • Renate Holst, n.A.
  • Jana Holz, Ribnitz-Damgarten | Physiotherapeutin
  • Sebastian Hölscher, Daisendorf
  • Stephanie Holzenberger, Bartholomä
  • Fabian Homberg, Kandern
  • Melanie Hoffmann-Fehr, n.A. | Stellvertretende GL
  • Silvia Höreth, Trausnitz | Friseurmeisterin
  • Sandra Hrsto, Düsseldorf
  • Achim Huber, Mainz
  • Ines J., Schwerin
  • Bettina Jahnke, München | Lehrerin
  • Franziska Jahnke, Ribnitz-Damgarten | Rezeptionen Physiotherapie
  • Rafaela Jahnke, München
  • Theresa Jahnke, München | Schülerin
  • Sandra Jessel, Berlin | Apothekerin
  • Annekatrin Jonas, Hamburg
  • Manuela Junker, Schwaan
  • Inga K., Berlin
  • Katja K., Berlin
  • Galina Kadgien, n.A.
  • Andreas Kaiser, Marburg
  • Julia Kamin, Ribnitz-Damgarten
  • Patricia Kania, Düsseldorf
  • Kadriye Kara, n.A. | Pflegefachkraft
  • Michael Kargl, Erding
  • Ute Kaschel, Hannover | Krankenschwester
  • Kristina Kauer, Berlin
  • Gabriele Keimel, Schenefeld
  • Yvonne Kempfert, Parchim | Erzieherin
  • Ferdinand Karg, Bad Feilnbach | IT-Systemkaufmann
  • Daniel Kaschube, Hamburg
  • A. Kaufmann, Greifswald
  • Karyel Keene, Rosengarten
  • Dipl.-Ing. Andreas Kehlenbeck, Riede
  • Franko Kerwel, Ahrenshagen-Daskow
  • Maria Kick, Bobingen
  • Kristin Kießig, Dresden
  • Kristina Kindel, Hamburg
  • Stefanie Kirsch, Ostseebad Rerik | Erzieherin
  • Sigrid Klasen, Berlin | Diplom-Psychologin
  • Prof. Frank Klose, Phuket | Professor of Physics
  • Manuela Klötzke, Lübessee | Selbstständig
  • Anne Kluge, Güstrow | Diplom Pädagogin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Uni Rostock
  • Dietmar Knecht, Parchim
  • Gabriele Knigge, n.A.
  • Sarah Koch, Greifswald
  • Carla Kolz, Köln | Lehrerin
  • Christoph Konkol, Ribnitz-Damgarten | Angestellter in der Verwaltung
  • Mechthild Kornow, Neuenkirchen | Musiklehrerin
  • Stephanie Kortüm, Utzedel | Betreuung behinderter Kinder & Jugendlicher
  • Daniela Kowalke, Dresden
  • Oliver Kowalke, Dresden
  • Adeline Könke, Neubrandenburg
  • Jenny Köppen, Rostock
  • Loris Köster, Rostock
  • Sabine Krämer, Rodgau
  • Sergiusz Krol, Hannover | Bauarbeiter
  • Ingo Dieter Krüger, Berlin
  • Andy Kube, Rostock
  • Michael Kuderna, Weißenhorn
  • Dipl.-Verw.-Wiss. Susanne Kuderna, Weißenhorn | Stadträtin ÖDP Weißenhorn
  • Michael Kujawski, Berlin | Ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe Kinder & Jugendliche
  • Helena Kvade, Paderborn
  • Anne-Maria Külß, Ribnitz-Damgarten | Ergotherapeutin
  • Dipl. Ing. Hans-Jürgen Kwiatek, Mesekenhagen | Rentner

L - Q

  • Andrea L., Regensburg
  • Philipp L., München
  • Hannah Joelina Ladig, Ostseebad Nienhagen | Kinderkrankenschwester
  • Nicole Lang, Oberhausen
  • Friedrich Lange, Mögglingen
  • Marcel Lange, Rostock | Koch
  • Sabine Lange, Rostock
  • Nadine Langkabel, Barth
  • Sigrid Lanhof, n.A.
  • Dr. Nina Lehmann, n.A. | Ärztin
  • Dr. Michael Lehmann, Rosengarten/Vahrendorf | Chirurg
  • Gaby Lehmann, Königstein | Angestellte
  • Dr. med. Tina Lindermaier, München | Ärztin
  • Kristina Lindner, Hausen
  • Dr. PD Gabriele Link, Karlsruhe | Dozentin
  • Elisabeth Lochner, Markt Indersdorf
  • Marko Lorenz, Hannover
  • Rosmarie Lorenz, Schöllnach
  • Kerstin Losch, Hamburg | Ergotherapeutin
  • Monika Lothes, Rotthalmünster
  • Sabrina Loyda, Berlin
  • Dr. Volker Ludsteck, n.A. | Patentanwalt
  • Martin M., Köln
  • Anna Maisch, Erding
  • Christin Malchow, Gadebusch
  • Isabel Marquardt, Wiesbaden | Bewegungscoach
  • Sarah Mattes, Überlingen | Lehrerin
  • Verena Mechau, Siegburg
  • Konrad Meier, n.A.
  • Martin Melle, n.A.
  • Dr. Ana Menendez, Springe
  • Varvara Mevs, Hamburg
  • Daniela Meyn, Dümmer | MFA
  • Dr. Therese Mieth, Bonn | Mathematikerin
  • Kirsten Minkos, Ottobrunn
  • Stella Moog, Ribnitz-Damgarten | Angestellte
  • Birgit Moser, Fürth
  • Chestin Möhle, Heppenheim
  • Jörg Möhler, Schwerin | Musiker
  • Eileen Müller, Ribnitz-Damgarten | Pflegekraft
  • Ulf Müller, Düsseldorf
  • Ann-Kathrin Muminovic, Berlin | Referentin Geschäftsführung
  • Nico Müschen, Süderholz | Heilerziehungspfleger
  • Prof. Dr. Johannes Nathschläger, Münster | Professor für Theorien und der Methoden Sozialer Arbeit
  • Antje Nikolai, Greifswald
  • Dorina Nitsche, MV
  • Kathrin Ochlik, n.A. | Kinderkrankenschwester
  • Sabine Öttl, n.A.
  • Susette Otto, Ribnitz-Damgarten | Altenpflegerin
  • Robert Overbeck, Münster | Lehrer
  • Sven P., Schwerin | Ingenieur
  • Daniela Pabst, Bernburg
  • Sandra Pabst, Ribnitz-Damgarten | Krankenschwester
  • Yvonne Pankow, Bad Sülze | Fitnesstrainerin
  • Sabrina Papp, München
  • David Paschold, Kühlungsborn
  • Christian Pasule, Villingen Schwenningen
  • Kevin Paul, Kirchheim | IT Administrator
  • Dana Paulsen, Rostock | Altenpflegerin
  • Ingo Paulsen, Rostock | Berufskraftfahrer
  • Enrico Peppa Cortez, Berlin
  • Fülöp Percsy, München
  • Ginette Perschall, Rövershagen | Unternehmerin
  • Nicole Pester, Leipzig | Lehrerin
  • Janine Pockczerwinski, Schwerin
  • Heiko Pockczerwinski, Schwerin
  • J. Pohle, Schwerin | Schülerin
  • Marcus Preis, Königsbrunn | Geschäftsführer
  • Johannes Puls-Nagel, Hamburg
  • Lioba Quadflieg, Stuttgart
  • Ulrich Quendt, Kassel

R - U

  • Kay R., Hannover | Erzieher
  • Dr. med. Steffen Rabe, München | Kinder- und Jugendarzt
  • Christine Radtke, Rostock | Juristin
  • Hannes Randhahn, Bremen | Ingenieur
  • Ariane Rappe, Esslingen am Neckar
  • Darja Ratz, Neubrandenburg | Heilerziehungspflegerin
  • Volker Rebhna, Herrsching am Ammersee
  • Reza Reissian, Brühl
  • Claudia Renard, Nürnberg | Physiotherapeutin
  • Kornelia Renck, Regensburg | Sozialpädagogin
  • Jana Richter, Loitz | Selbstständig
  • Anne Riesenbeck, Süderholz
  • Dr. Peter Rodenbach, Berlin
  • Sophia Rohde, Hamburg
  • Claudio Roloff, Barsinghausen
  • Verena Rose, Berlin
  • Ilka Rosenmüller, n.A.
  • Susanne Rothenhagen, Utting
  • Gabi Rottenecker, Weinheim
  • Sinah Röh, Hamburg
  • Anja Rönnfeldt, Bobitz | MTRA
  • Stephanie Rübke, Langwedel
  • Tim Rudolf, Zwickau
  • Ronny Runge, Berlin
  • Petra Rupp, Schnaittach
  • Thomas Ruß, Neuenlübke
  • Dagmar S. Marburg
  • Jens S., Dresden
  • Stephanie Sack, Grimmen | Erzieherin
  • Rayk Saemann, Berlin
  • Julia Sames, Hamburg | Tierärztin
  • Kerstin Sanda, Berlin | Apothekerin
  • Nicole Saraiva Santos Djurkovic, n.A.
  • Nicole Schade, Greifswald
  • Sandra Schächtner, Naundorf | Sozialpädagogische Kinderpflege
  • Dr. Astrid Schäfer, Meckenheim | Statistikerin
  • Gabriela Schielke, Lübeck | PFK
  • Susanne Schindler, Dietramszell
  • Katharina Schlatter, Strausberg | Selbstständig
  • Daniele Schliedermann, Hamburg
  • Dr. med. Susanne Schmidt, Stralsund
  • Udo-Michael Schneider, Ingolstadt
  • Luka Schönberger, Ebringen
  • Oliver Schuchard, n.A. | Selbstständig
  • Stephanie Schultes, Berlin
  • Elke Schultze, Berlin | Sozialpädagogin
  • Kai Schwabe, Stuttgart | Student (B.Sc.)
  • Jenny Schmalz, Langenfelde
  • Tanja Schneeweiß, Simmerath | Grundschullehrerin
  • Beatrix Scholze, Schwerin
  • Werner Seddig, Wustrow
  • Sabine Sembach-Faitah, Berlin | Spiel- und Theaterpädagogin
  • Janina Sievert, Hamburg
  • Dr. David Skrabania, Bochum | Kulturreferent
  • Luna Smarz, Hamburg
  • Ivette Sonnenberg, Berlin | Ingenieurin
  • Jacqueline Sonntag, Mecklenburg-Vorpommern | Selbstständig
  • Marzena Spon, Hamburg
  • Anna Stadler, Berlin
  • Verena Stadlinger, n.A.
  • Antje Stahl, Greifswald | Apothekerin
  • Dr. Rahel Stahl-Siegenthaler, München
  • Birgit Stammer, Springe | Lerntherapeutin
  • Luca Staudacher, NRW
  • Susanne Steidler, Erlangen | Diplom-Psychologin
  • Dipl. Ing. Katrin Stelling, Hamburg
  • Astrid Stoltz, Tribsees | Krankenschwester
  • Anne Stoppel, Schwäbisch Gmünd
  • Waldemar Stoppel, Schwäbisch Gmünd | Lehrer
  • Dr. Tobias Straub, München | Wissenschaftler, Arzt
  • Julia Stürmer, München | Grundschullehrerin
  • Mey Sudworth, Mannheim
  • Rosali Sundquist, Frankfurt a.M.
  • Selma Tasdemir, Velbert | Hausfrau, Bürokauffrau
  • Hendrik Tepe, Vechta
  • Julia Thieme, Ribnitz-Damgarten
  • Stefnie Thieß, Domsühl
  • Matthias Tietze, Westernplan
  • Barbara Tollmann, n.A.
  • Marijana Tomasevic, Waakirchen
  • Nicolas Treese, Köln
  • Dörte Trowe, Neustrelitz | PTA
  • Rene Trowe, Neustrelitz
  • Katrin Truck, Magdeburg | Lehrerin
  • David Turbanisch, Mönchengladbach
  • Sevda Ünal, Leverkusen

V - Z

  • Eva Valko, Nürnberg
  • Gabi Voigt, Hamburg
  • Silke Volkmann, Glienicke
  • Daniela Voß, Obere Warnow | Betreuerin der freiw. Jugendhilfe, Gemeindevertreterin, Trainerin Gesundheitssport
  • Jennifer Voß, Raben Steinfeld | Spediteurin/Kurierfahrerin
  • Steffi Waack, Ribnitz-Damgarten | Pflegerhelferin
  • Dr. Hans-Otto Wagner, Lübeck | Arzt
  • Thomas Wagner, Aachen
  • Ina Wallis, Rostock
  • Karin Wallis-Ulbricht, Rostock
  • Lars Weber, Zeitz
  • Bernhard Weckwerth, Langenhanshagen | Logistik-Leiter
  • Dr. Michael Wegener, Hamburg | Unternehmer
  • Tobias Weick, n.A.
  • Nina Weissenfeldt, München
  • Elisabeth Weiß-Edl, Vilseck | Selbstständig
  • Michael Wendt, Seebad Ahlbeck
  • Sascha Wenzel, Braunschweig
  • Mark Wetzel, Hannover | Musiker
  • Nadine Wichert, Süderholz
  • Wolfgang Wiesner, n.A.
  • Axel Winkler, Rheinbach
  • Katja Winkler, Neubukow
  • Gabriele Winter, München | Dipl. Psych.
  • Bettina Wirth, Ebersbach
  • Nancy Wirth, Barth
  • Antje Witt, Greifswald
  • Karina Witteck, Ribnitz-Damgarten
  • Daniel Witzel-Rohde, Hamburg
  • Nina Wöhr, Ditzingen
  • Anja Wolatz-Schütt, Rostock | Erzieherin
  • Genoveva Wolf, Stadtbergen
  • Tatsiana Wolf, Kandern
  • Tina Wolf, München | Lehrerin
  • Christian Wolff, Jork
  • Denise Wolff, Waren
  • Carina Woting, Wiendorf
  • Karin Wurstbauer-Heiss, n.A. | HR-Managerin
  • Dr. rer. biol. hum. Isabell Wustlich, Wolfratshausen | Kinderheilpraktikerin
  • Nadine Z., Hamburg
  • Juliane Zablowski, Krempin
  • Natalia Zerlett, Rösrath
  • Andrea Zierke, Neubrandenburg | Pflegedienstleitung
  • Sabine Zieroth, Regensburg
  • Annett Zieske, Berlin | Ergotherapeutin
  • Christin Zimmermann, Laage | Elternratsvorsitzende
  • Karina Zimmermann, Gallbrook | Selbstständig
  • Vanessa Zimmermann, Ribnitz-Damgarten | Ergotherapeutin
  • Martin Zingsheim, Düsseldorf | Dipl. Ing.
  • Dr. Sabine Zischka, München
  • Anna Zischow, Stuhr | Psychologin

Kommentare, die uns zu den Unterschriften erreichten:

"Tausend Dank an Euch, dass ihr Euch so sehr für unsere Kinder einsetzt"

"Befreit die Kinder! Es wurde genug gelitten!"

"Danke für Ihr Engagement"

"Macht weiter so!"

"Danke für euren Einsatz. Beste Grüße aus Hamburg."

"Sie haben in allen Punkten Recht !"

"Danke für Ihren Einsatz. Masken bei Kindern dürfen keinen Tag länger ihre Berechtigung haben und ihre Gesundheit und Psyche zerstören."

"Nicht ausreichende Aufnahme von Sauerstoff führt zu Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und anderen körperlichen und neurologischen Störungen. Die richtige Atmung gelangt ab ca. dem 6. Lebensjahr aus dem Gleichgewicht. Hochatmung, Kurzatmigkeit entstehen durch Stress, Kummer, Angst, Leistungsdruck. Die Atemmuskulatur verkümmert. Sprich Zwerchfell und Zwischenrippenmuskulatur. Die Lunge kann somit nicht ausreichend Sauerstoff aufnehmen damit der Körper, Organe, Stoffwechsel, Herzkreislauf, Blutkreislauf, Nervensystem gut funktionieren."

"Stoppen Sie bitte Maskenpflicht und Testungen für Kinder und Jugendliche sowie die gesellschaftliche Ausgrenzung durch jedwede G Regelung sowie Einteilung in geimpft/ungeimpft."

"Da Kinder und Jugendliche nie zu der vulnerablen Gruppe gehört haben, sie aber in der Schule und Politik einem großen Machtgefälle ausgesetzt sind und sich somit am wenigsten wehren konnten, ist eine Entschuldigung und Widergutmachung aus meiner Sicht ein sine qua non. Einfach selbstverständlich. Und dies kann und soll Freude auf beiden Seiten bedeuten. Erwachsene können endlich etwas zurückgeben. Wie schön ist das denn?"

"Sofortige Normalisierung der Umstände für Kinder und Jugendliche um weitere psychologische und physische Schäden zu verhindern und wieder Vertrauen in Erwachsene herzustellen."

"Stoppen Sie sofort diesen Wahnsinn!! Hören Sie auf, Kinder zu quälen und psychisch zu misshandeln!!!!!"

"Mein Sohn (7 Jahre) fragt mich in der letzten Zeit vermehrt, wann er endlich die Maske in der Schule wieder abnehmen darf und mit dieser ständigen Testerei fühlt er sich auch nicht wohl. Es wird höchste Zeit für unsere Kinder wieder zurück zur Normalität zu kehren."

"Ich habe dem nichts hinzuzufügen. Es wird höchste Eisenbahn!!!!!"

"Lasst die Kinder Kinder sein"

"Unseren Kindern wurden 2 Jahre Kindheit gestohlen. Für eine Naturgewalt kann niemand etwas, aber wie man damit umgeht!
Wie erbärmlich sind eigentlich Menschen die Kinder als Virenschleudern titulieren, ihnen suggeriert das sie den Virus in die Familie bringen und ihre Großeltern dann sterben könnten. Sie vom Sport, Kino oder Schwimmbad ausschließt, mit Maske turnen lässt und schon die Kleinsten in der Kita 3x wöchentlich Schnelltests unterzieht. Lasst endlich die Kinder so unbeschwert aufwachsen wie wir es durften!"

"Es kann nicht so weiter gehen. Ich verstehe Schatteneltern und empfinde auch für sie, die Situation als besonders „schlimm“. Nur bitte, wir können nicht so weiter machen! Vielleicht läßt sich ein Weg finden, der beiden Seiten gerecht wird. Wäre jedenfalls wünschenswert, um Ängste langsam einzustellen. Die Abwahl von begründeter persönlicher Präsenz darf nicht dem Schulschwänzen gleich gesetzt sein. Wir brauchen wieder glückliche Kinder, die ein routiniertes Leben führen dürfen. Mit ihren schulischen und nachschulischen sowie familiären Aktivitäten!"

"Bitte hebt diese ganzen irrsinnigen Massnahmen für die Kinder endlich auf! "

"Weiter So ! Ihr seid die besten… Stoppt den Wahnsinn"

"Das muss Ernst genommen werden!"

"Herzlichen Dank und viel Erfolg. In meinen Augen muss die Maskenpflicht für alle Schulkinder fallen!"

"Absolut unterstützenswert. Die Massnahmen in den Schulen haben nach unserer persönlichen Erfahrung keinen Effekt. Unser Sohn hat vom doppelt geimpften Banknachbarn Covid bekommen. Milder Verlauf, nach seinen eigenen Worten weniger schlimm als eine Erkältung vor Weihnachten. Nachdem der Test positiv war, hatte er Angst, obwohl es im schon viel besser ging. So hat man die Kinder 2 Jahre in Angst versetzt und ihnen ihre Kindheit genommen."

"Diese absurden Maßnahmen und die damit verbundenen Probleme für Kind, Eltern, Gesellschaft und Natur muss ein Ende gesetzt werden!!!!"

"Danke für Ihre Arbeit und die Entschlossenheit, die Maßnahmen für Kinder und Jugendliche schnellstmöglich zu beenden. "

"Vielen Dank für euer Engagement!!! Es wird Zeit für ein Umdenken der Regierenden."

"Ich bin selbst Schülerin und ich finde es schrecklich und nervig. Ich komme nachmittags immer öfter mit Kopfschmerzen nach Hause weil ich den ganzen Tag die Maske auf hatte."

"Ich hoffe, dass die Kinder bald wieder Kinder sein dürfen."

"Liebe Initiatoren, ich wünsche Ihnen viel Erfolg und hoffe für ALLE KuJ baldige Freiheit von unverhältnismässigen Covid-Maßnahmen"

"Ich fordere, sämtliche Maßnahmen für KuJ bis spätestens zum 20.3.22 zu beenden, v.a. Maskenpflicht, anlasslose Tests und Beschränkungen im Sport- und Freizeitbereich, inkl. Restaurants, Kinos etc."

"Die momentane Form der Gesundheitsvorsorge führt zu unglaublichen psychischen Belastungen der Kinder und Jugendlichen. Wenn die Menschheit noch eine Zukunft haben soll, gilt es unseren Kinder und Jugendlichen endlichen den enormen Druck durch die Maßnahmen von Testungen, Masken und Impfungen zu nehmen. Ein sofortiges Ende ist notwendig, wenn nicht die zukünftigen Erwachsenen alle mit psychischen Problemen, mit sehr schwachen Lebenskräften, als verlorene Generationen dastehen sollen. "

"Thank you for working on behalf of our youth and children. As the mother of a 4 year old, one of the scariest things of this pandemic has been witnessing the disregard most have for the young ones and their well being. To see how fear can cloud hearts and minds to no avail. Your organisation gives me hope. "

"Es gibt nichts wichtigeres als endlich die Maskenpflicht bei Kindern abzuschaffen. Vor allem während Erwachsene ins Restaurants etc gegen könne ohne eben diese!"

"Die Kinder sind die, die mit am meisten gelitten haben/ leiden und sind ausgeliefert..."

"Vielen Dank für Ihre Arbeit. Es muss endlich etwas geschehen für die Kinder. Sie sind unsere Zukunft."

"Es wird mehr als Zeit die Kinder endlich von den Masken in der Schule zu befreien"

"Vielen Dank für euer Engagement für unsere Kinder und deren Zukunft!!"

"Danke!!!! Mir als zukünftiger Lehrer graut es jedes mal, wenn ich sehe, wie sehr sich die Kinder wünschen, endlich wieder frei zu sein und in der Schule ohne Maske sitzen zu dürfen "

"Es muss etwas geschehen für unsere Kinder! "

"Die KuJ müssen endlich befreit werden von allem. 1 mal test pro Woche und nach Ferien! Keine Masken im Unterricht und schon gar nicht bei Sport und im Freien! Lasst sie wieder lachen.. Bitte!"

"Ich finde es toll was gemacht wird. Sowas unterstütze ich gerne"

"Unsere Kinder leiden und sie sollten eine vernünftige Kindheit erleben!!!!"

"Ich bin so froh, dass meine Kinder schon >10 Jahre sind und diese ganze Drangsalierung reflektieren und damit auch irgendwie rational verarbeiten können."

"Kinder und Jugendliche sind nachweislich keine Pandemietreiber. Während überall hinsichtlich Corona-Regeln gelockert wird, werden Kinder und Jugendliche weiterhin anlasslos getestet und unterliegen einer Maskenpflicht. Ich bin entsetzt, dass viele Stimmen kompetenter Wissenschaftler*innen und Ärzt*innen nicht gehört werden. Kleinkinder, Kinder und Jugendlich müssen als politischer Spielball beim Thema Corona herhalten. Diese Diskriminierung muss aufhören."

"Leider ist unser Kind angesichts der "aussichtslosen" Lage, wie es selbst als Teenager formuliert, zutiefst traurig und nun auch ärztlicherseits als depressiv verstimmt eingestuft. Die Zukunft der Zukunft unseres Landes steht auf dem Spiel."

Deine Unterstützung

Wir sind für jede Unterstützung dankbar. Egal ob beim einfachen Austausch in unserer Facebook-Gruppe, oder als aktiver Teilnehmer.

Austausch in unserer Gruppe

Unsere Facebook-Gruppe ist für jeden offen zu finden. Wir freuen uns auf eure Beiträge, Fragen und Artikel.

Zur Facebook-Gruppe

Aktiv einbringen

Ihr möchtet aktiv etwas bewegen? Ihr möchtet die Zukunft der neuen Generation verbessern? Meldet euch bei uns!

Mehr erfahren

Spenden

Ihr wollt etwas gutes in eurer Region tun, aber wisst nicht wo? Wir können euch dabei helfen und suchen euch ggf. Kontakte heraus.

Details